Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Liebe Schwestern und Brüder!

Eine Frage der Perspektive

Welche Perspektiven haben wir? - Die Sorgen und Nöte unserer Zeit machen es uns nicht einfach. Schnelle Lösungen sind nicht erreichbar oder greifen zu kurz. Wir stoßen an Grenzen, im Großen und im Kleinen. In den Ferienmonaten hoffen viele auf Erholung und ein Durchatmen, aber auch da tauchen Probleme auf, wenn der geplante Urlaub nicht stattfinden kann ...

Vielleicht brauchen wir manchmal neue Perspektiven? Manchmal hilft es, an einen anderen Ort zu reisen, manchmal hilft es, andere Menschen zu treffen und manchmal hilft es auch, den Blick zu weiten und einen neuen Blickwinkel auszuprobieren. Unser Titelbild deutet eine solche Perspektive an.

Vielleicht hilft es, wenn wir das, was uns begegnet, mit Liebe, mit dem Herzen anschauen, ähnlich wie Salomo Gott bittet: „Verleih daher deinem Knecht ein hörendes Herz, damit er dein Volk zu regieren und das Gute vom Bösen zu unterscheiden versteht“ (1. Buch der Könige 3,7.9).

Wenn wir mit dem Herzen auf unser Leben und unsere Welt schauen, entdecken wir vielleicht noch mehr die Liebe Gottes, die uns in so vielen Dingen des Lebens begegnen will. Dazu braucht es nicht unbedingt eine große Reise oder ein besonderes Event, sondern eher einen Moment zum Durchatmen, eine kurze Unterbrechung oder einen Moment der Stille. Ich wünsche Ihnen ein "hörendes Herz", dass Sie das passende für sich finden um gute Perspektiven auf das Leben zu bekommen. Die größte Perspektive hat uns Gott schon geschenkt, indem er selbst Mensch wurde, Jesus aus Liebe zu uns gestorben und auferstanden ist und uns die Hoffnung auf das ewige Leben geschenkt hat. Entdecken wir diese Perspektive! Ihnen und allen, die mit Ihnen verbunden sind, wünsche ich eine gesegnete Sommer- und Ferienzeit.

Ihr Pastor Christian Adams 

wir sammeln

Hilfe für Lemberg

Lucca Ferrari, Chef der Fa. Dr. Ferrari GmbH, in Halsenbach hat Kontakte zu einer Hilfsorganisation in Lemberg. Er organisiert Transporte und kann Paletten mit Hilfsgütern dorthin bringen.
Gebraucht werden im Moment am Nötigsten:
Zahnbürsten und –pasta, Seife, Duschgel und Shampoo, Windeln, Damenbinden und Tampons,
Medikamente, z. B. Schmerztabletten und Mittel für Erkältungskrankheiten,
Geh-Hilfen, Verbandskästen (auch abgelaufene), Wasserkocher,
Isomatten und Schlafsäcke, Arbeits- und Anglerwesten, Funkgeräte,

NEU! Jetzt auch
Schuhe (bitte paarweise zusammen); Taschenlampen und Batterien; Lebensmittel in Konserven!

Die Sachen können in der Pfarrkirche St. Hildegard in Emmelshausen in einen dort aufgestellten Karton gelegt werden.
Herzlichen Dank!

Weitere Informationen unter: www.ukraine-emmelshausen.de

mitreden!

Ergebnisse der Gremienwahlen

Am ersten November-Wochenende wurden in den Pfarreien des Bistums Trier neue Räte gewählt. Ein herzlicher Dank geht an alle Kandidatinnen und Kandidaten die zur Wahl standen. Das vorliegende Wahlergebnis zeigt eine große Wahlbeteiligung. Herzlichen Dank für Ihr Mittun und Herzliche Glückwünsche den Gewählten!

Unten finden Sie die Ergebnisse der einzelnen Pfarreien.

 

Herzlich gratulieren wir den gewählten Mitgliedern der jeweiligen Räte. Besonders herzlich danken wir allen Kandidatinnen und Kandidaten. Einsprüche gegen die Wahl sind innerhalb einer Woche vom Tag dieser Bekanntgabe schriftlich unter Angaben von Gründen an den zuständigen Dechanten zu richten. Dieser hat den Einspruch zu prüfen und bis zum zweiten Sonntag nach der Wahl dem Bischöflichen Generalvikar mit seiner Stellungnahme zur Entscheidung vorzulegen.

  • Pfarrei Beulich

    St. Laurentius

    Wahlberechtigt waren 456 Katholikinnen und Katholiken.

    Gewählt haben 155 Katholikinnen und Katholiken.

    Wahlbeteiligung:  34 %

    Aufgrund des Beschlusses des zuständigen Gremiums waren 6 Personen in den Pfarrgemeinderat zu wählen.

    Gewählt wurden 4 Frauen und 2 Männer.

    Zur Wahl standen 5 Kandidatinnen und Kandidaten

    Die Wahl wurde als Persönlichkeitswahl durchgeführt.

    Die Stimmabgabe zur Wahl erfolgte in Form der allgemeinen Briefwahl.

    Gewählt wurden Elisabeth Hammes, Hildegard Schwoll, Carmen Wagner, Markus Karl, Werner Giesenkirchen & Roswitha Schneider

    gez. der Wahlvorstand

  • Pfarrei Bickenbach

    St. Stephan

    Wahlberechtigt waren 309 Katholikinnen und Katholiken.

    Gewählt haben 70 Katholikinnen und Katholiken.

    Wahlbeteiligung:  22,7 %

    Aufgrund des Beschlusses des zuständigen Gremiums waren 6 Personen in den Pfarrgemeinderat zu wählen.

    Gewählt wurden 5 Frauen und 1 Mann.

    Die Wahl wurde als Persönlichkeitswahl durchgeführt.

    Die Stimmabgabe zur Wahl erfolgte in Form der allgemeinen Briefwahl.

    Gewählt wurden Sabine Will, Carmen Mohr, Sonja Philipps-Liesenfeld, Heike Kneip, Marco Mohr & Sylvia Vogt.

    gez. der Wahlvorstand

  • Pfarrei Dörth

    St. Philippus & Jakobus

    Wahlberechtigt waren 763 Katholikinnen und Katholiken.

    Gewählt haben 271 Katholikinnen und Katholiken.

    Wahlbeteiligung:  35,5 %

    Aufgrund der Ordnung waren 4 Personen in den Kirchengemeinderat zu wählen.

    Gewählt wurden 3 Frauen und 1 Mann.

    Zur Wahl standen 4 Kandidatinnen und Kandidaten

    Die Wahl wurde als Persönlichkeitswahl durchgeführt.

    Die Stimmabgabe zur Wahl erfolgte in Form der allgemeinen Briefwahl.

    Gewählt wurden Amely Kob, Tatjana Mallmann-Kneip, Gertrud Schindowski & Klaus Schink.

    gez. der Wahlvorstand

  • Pfarrei Emmelshausen

    St. Hildegard

    Wahlberechtigt waren 2351 Katholikinnen und Katholiken.

    Gewählt haben 730 Katholikinnen und Katholiken.

    Wahlbeteiligung:  31 %

    Aufgrund des Beschlusses des zuständigen Gremiums waren 2 Personen direkt in den Pfarreienrat zu wählen.

    Gewählt wurden 2 Frauen.

    Zur Wahl standen 4 Kandidatinnen.

    Die Wahl wurde als Listenwahl durchgeführt.

    Die Stimmabgabe zur Wahl erfolgte in Form der allgemeinen Briefwahl.

    Gewählt wurden Anni Toth und Monika Gossler-Kilb.

    gez. der Wahlvorstand

  • Pfarrei Gondershausen

    St. Servatius

    Wahlberechtigt waren 811 Katholikinnen und Katholiken.

    Gewählt haben 220 Katholikinnen und Katholiken.

    Wahlbeteiligung:  27,1 %

    Aufgrund des Beschlusses des zuständigen Gremiums waren 6 Personen in den Pfarrgemeinderat zu wählen.

    Gewählt wurden 6 Frauen.

    Zur Wahl standen 5 Kandidatinnen und Kandidaten.

    Die Wahl wurde als Persönlichkeitswahl durchgeführt.

    Die Stimmabgabe zur Wahl erfolgte in Form der allgemeinen Briefwahl.

    Gewählt wurden Bärbel Brachtendorf, Elke Caspers, Renate Hammes, Marga Hoffmann, Elfriede John & Anke Rohbeck.

    gez. der Wahlvorstand

  • Pfarrei Halsenbach

    St. Lambertus

    Wahlberechtigt waren 1033 Katholikinnen und Katholiken.

    Gewählt haben 271 Katholikinnen und Katholiken.

    Wahlbeteiligung:  26,23 %

    Aufgrund der Ordnung waren 6 Personen in den Kirchengemeinderat zu wählen.

    Gewählt wurden 1 Frau und 5 Männer.

    Zur Wahl standen 6 Kandidatinnen und Kandidaten.

    Die Wahl wurde als Persönlichkeitswahl durchgeführt.

    Die Stimmabgabe zur Wahl erfolgte in Form der allgemeinen Briefwahl.

    Gewählt wurden Hans-Peter Braun, Philipp Weber, Dieter Christ, Joel Jung, Andrea & Hans-Joachim Kneip.

    gez. der Wahlvorstand

  • Pfarrei Norath

    St. Nikolaus

    Wahlberechtigt waren 922 Katholikinnen und Katholiken.

    Gewählt haben 213 Katholikinnen und Katholiken.

    Wahlbeteiligung:  26 %

    Aufgrund des Beschlusses des zuständigen Gremiums waren 10 Personen in den Pfarrgemeinderat zu wählen.

    Gewählt wurden 7 Frauen und 3 Männer.

    Zur Wahl standen 10 Kandidatinnen und Kandidaten

    Die Wahl wurde als Persönlichkeitswahl durchgeführt.

    Die Stimmabgabe zur Wahl erfolgte in Form der allgemeinen Briefwahl.

    Gewählt wurden Peter Christ, Günther Hallermann, Anja Maus, Melanie Müller, Stefanie Nick, Ellen Retzmann, Adrian Ritt, Anja Schmidt, Silvia Stahl & Gudrun Weber.

    gez. der Wahlvorstand

  • Pfarrei Sevenich

    St. Nikolaus

    Wahlberechtigt waren 206 Katholikinnen und Katholiken.

    Gewählt haben 66 Katholikinnen und Katholiken.

    Wahlbeteiligung:  32 %

    Aufgrund der Ordnung waren 4 Personen in den Kirchengemeinderat zu wählen.

    Gewählt wurden 2 Frauen und 2 Männer.

    Zur Wahl standen 6 Kandidatinnen und Kandidaten.

    Die Wahl wurde als Listenwahl durchgeführt.

    Die Stimmabgabe zur Wahl erfolgte in Form der allgemeinen Briefwahl.

    Gewählt wurden Anne Börsch, Berthold Günster, Christa Rötsch & Klaus Vogt

    gez. der Wahlvorstand

Trauer um Ruhestandspfarrer

Pfr. i. R. Josef Sonntag verstorben

Die kath. Pfarreiengemeinschaft Vorderhunsrück trauert um Ruhestandspfarrer

Pastor Josef Sonntag

der am 20.09.2021 im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Am 13.07.1969 wurde er in Trier zum Priester geweiht. Seit 1977 war er als Pfarrer in den Pfarreien Bickenbach und Sevenich tätig, und übernahm ab 1983 zusätzlich die Pfarrei Norath. 2008 trat er in den Ruhestand ein und lebte seitdem die meiste Zeit in seinem Heimatort Heimersheim. In den letzten Jahren seines Lebens war es ihm nicht mehr möglich aktiv als Priester zu wirken. Die letzten Wochen seines Lebens verbrachte er im Altenheim St. Hildegard in Emmelshausen.

Pastor Sonntag ist vielen Menschen als Seelsorger in guter Erinnerung. Neben den vielen Bau- und Renovierungsmaßnahmen an den Kirchen führte er mit den Pfarrangehörigen zahlreiche Wallfahrten zu verschiedenen Pilgerstätten im In- und Ausland durch. Er wurde vielen zum Wegbegleiter und Ratgeber. Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie und allen Angehörigen. Wir gedenken unseres verstorbenen Pfarrers im Gebet und bei der Feier der Heiligen Messe.

Pfr. Christian Adams                     Adrian Ritt
für das Seelsorgeteam                 Vors. d. Pfarreienrates, für die Gremien

Das Totengebet halten wir am Sonntag, dem 26.09.2021, um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Hildegard in Emmelshausen. Das Sterbeamt wird gehalten am Donnerstag, dem 07.10.2021, um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Mauritius in Heimersheim. Anschließend ist die Beisetzung auf dem Friedhof in Heimersheim.