Teilnahme am Gottesdienst

Schutzkonzept zum Gottesdienstbesuch

Für die Feier von öffentlichen Gottesdiensten hat das Bistum Trier ein Schutzkonzept aktualisiert. Der Wortlaut kann über die Homepage des Bistums abgerufen werden.

Für alle Gottesdienste in geschlossenen Räumen gilt 3G
(genesen oder geimpft oder getestet)

Alle mitfeiernden Personen müssen entweder einen Nachweis über den Status als genesen oder geimpft oder einen gültigen Testnachweis über das Nichtvorliegen des Coronavirus SARS-CoV-2 vorlegen.

  • PoC-Antigen-Test (Schnelltest), der durch geschultes Personal vorgenommen wurde (nicht älter als 24 Stunden) oder PCR-Test (nicht älter als 24 Stunden).
  • Jugendliche von 12-18 Jahren genügen der Testpflicht, wenn sie vor Ort unter Aufsicht einen PoC-Antigen-Test (Selbsttest) durchführen.
  • Ausgenommen von der Pflicht zum Nachweis sind: Kinder bis 3 Monate nach Vollendung des 12. Lebensjahres. Sie gelten rechtlich wie immunisierte Personen.

Der Empfangsdienst prüft die Gültigkeit der einzelnen Nachweise.

Personen, die den geforderten Nachweis entsprechend 3G nicht erbringen, können leider nicht zur Mitfeier zugelassen werden. Die Pflicht zum Führen einer Liste zur Kontaktnachverfolgung bleibt bestehen.

Es beinhaltet klare Regeln, an die wir uns halten müssen. Das Tragen der medizinischen Mundnasenbedeckung oder FFP2-Maske (im folgenden Mund-Nasen-Bedeckung genannt) ist bei allen Gottesdiensten im Innenraum vorgesehen!  

Schutzkonzept für öffentliche Gottesdienste:

1. Anmelden
  • Wir bitten um Anmeldung (Tel. 06747/1559 oder anmeldung(at)pg-vh.de) zu allen Sonntagsgottesdiensten. Diese ist jeweils ab montags für das kommende Wochenende während der Sprechzeiten im Pfarrbüro möglich, bis Freitag 10 Uhr. Eine Anmeldung für die nächste Woche ist auch schon beim Empfang an der Kirchentür möglich. Für die Werktagsmessen erfolgt die Anmeldung direkt am Eingang der Kirche.
  • Zur Rückverfolgung einer möglichen Infektion müssen alle Teilnehmer am Gottesdienst mit Namen, Anschrift und Telefonnummer in einer Liste erfasst werden, die einen Monat nach dem Gottesdienst vernichtet wird. (Datenschutzerklärung)
2. Ankommen
  • Menschen mit Krankheitssymptomen können nicht am Gottesdienst teilnehmen.
  • Das Empfangsteam heißt die Gottesdienstbesucher am Eingang herzlich willkommen, führt die Teilnehmerliste und hält Desinfektionsmittel für die Hände bereit.
  • Die Gottesdienstteilnehmer tragen bei allen Gottesdiensten im Innenraum eine Mund-Nasen-Bedeckung.
3. Abstandhalten
  • Bitte nur markierte Plätze einnehmen. Familien/Paare können zusammen in einer Bank (auf einem markierten Platz) sitzen.
  • Es ist stets ein Abstand von 1,5 m zu allen Personen einzuhalten, die nicht im gleichen Haushalt leben. Beim Sitzen muss mindestens ein Platz rechts und links, sowie hinten und vorne frei bleiben.
  • Bitte Gänge und Wege nur in der angezeigten Richtung benutzen.
  • Wir verzichten auf den Händedruck beim Friedensgruß.
  • Der Kommunionempfang geschieht in einer Reihe. Die rechte Seite beginnt. Wer die Mundkommunion empfangen möchte, schließt sich bitte am Ende an.
  • Wir bitten darum, das eigene Gotteslob zu den Gottesdiensten mitzubringen.

In den Kirchen und Kapellen mit nur einem Eingang und ohne Seitengänge gilt besonders:

  • Jederzeit 1,5 m Abstand halten. Beim Sitzen muss mindestens ein Platz rechts und links, sowie hinten und vorne frei bleiben.
  • Vor dem Gottesdienst nur Eingang und Einnahme eines Sitzplatzes (Mund-Nasen-Maske wie oben).
  • Kommunion wird am Platz gereicht (eine Bank frei lassen). 
  • Nach dem Gottesdienst nur Ausgang, die hinteren Bänke beginnen.

Der Gemeindegesang ist eingeschränkt möglich! Dekanatskantor Steinbach und das Team der Organistinnen und Organisten gestalten die Gottesdienste mit Kantorengesängen und anderen passenden Musikstücken um die Gottesdienste so feierlich wie möglich zu begehen. 

Anstelle der üblichen Kollekte stehen Körbchen für Ihre Spenden an den Ausgängen bereit. Spenden sind auch per Überweisung möglich.

Das Sterbeamt und Totengebet findet unter den gleichen Bedingungen wie die anderen Gottesdienste statt, zur Teilnahme bitten wir um Anmeldung über das Pfarrbüro. Beerdigungen finden entsprechend der öffentlichen Vorgaben auf dem Friedhof statt.