Gottesdienste

ganz neu gedacht

Liebe Schwestern und Brüder!

Wenn mir jemand vor zwei Jahren gesagt hätte, dass Kommunionunterricht einmal online stattfinden wird, hätte ich das nicht für möglich gehalten. In den letzten Wochen war es tatsächlich so: in drei Gruppen trafen sich die Kinder, die lieber zu Hause bleiben wollten, freitags zum Online-Kommunionunterricht am Computer, samstags und sonntags gab es einen Katechese-Gottesdienst in der Kirche in Emmelshausen für die, die ein persönliches Treffen bevorzugten. Auch wenn es zunächst eine Art Notlösung war, waren die Kinder mit viel Freude und Engagement dabei, sodass wir nun vor den Sommerferien Erstkommunion feiern können.

Mir hat diese Form der coronakonformen Kommunionvorbereitung nochmal neu den Blick geschärft für das, was wirklich wichtig ist. Seit gut einem Jahr können wir nach dem ersten Lockdown wieder Gottesdienste unter besonderen Bedingungen feiern. Viele Menschen haben sich aus Angst oder Vorsicht aus der Gottesdienstgemeinde zurückgezogen; die meisten Katholiken nehmen sowieso nicht regelmäßig am Gottesdienst teil. Dennoch investieren wir viel Zeit, Arbeit und Mühe, Kinder auf die Erstkommunion und Jugendliche auf das Sakrament der Firmung vorzubereiten, um sie in die volle Gemeinschaft der Kirche aufzunehmen. - Und mit welchem Erfolg???

Wenn wir alleine auf die Zahlen schauen, ist das Ergebnis ernüchternd! Umso wichtiger ist es, dass die Kinder und Jugendlichen lernen, die Spuren Gottes im eigenen Leben zu entdecken und zu deuten. Wenn Erwachsene auf ihren Lebensweg zurückschauen, können sie im Laufe der Jahre vielleicht manche Situationen entdecken, in denen sie Gott ganz besonders an ihrer Seite gespürt haben: Gottes Spuren begleiten mein Leben und er ist mit mir unterwegs. - Diese Erfahrung ist nicht immer selbstverständlich. Mir persönlich ist die Feier der Hl. Messe und die Verehrung der Eucharistie dabei immer eine Hilfe gewesen. In diesem kleinen Stück Brot, in der Heiligen Kommunion, schenkt Gott sich selbst in meinem Leben. Wie schön, dass wir das immer wieder feiern und erleben dürfen. Ich lade Sie ein, die Spuren Gottes im eigenen Leben zu entdecken, auch in der Feier der Eucharistie! Nehmen wir die Kommunionkinder mit ihren Familien und auch die Jugendlichen, die auf die Firmung zugehen mit in unser Gebet. Gott segne uns und sie alle! 

Ihr Pastor       
     Christian Adams    

Unsere Gottesdienste werden Ihnen gleich angezeigt. Bitte haben Sie einen Moment Geduld! Zu allen Gottesdiensten, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, bitten wir um Anmeldung.