• Beulich
    Beulich
  • Sevenich
    Sevenich
  • Bickenbach
    Bickenbach
  • Gondershausen
    Gondershausen
  • Norath
    Norath
  • Halsenbach
    Halsenbach
  • Emmelshausen
    Emmelshausen
  • Dörth
    Dörth

Katholische
Pfarreiengemeinschaft
Vorderhunsrück

Aktuelle Minipost

Minipost per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anfordern.

Eheseminar

Für Trauernde

Sommerfreizeit 2020

Die Welt steht Kopf! – so könnten wir manchmal sagen. Wir brauchen nur täglich die Nachrichten zu verfolgen und sehen so viele Dinge in der Welt, die nicht in Ordnung sind oder schieflaufen. Seien es die großen Waldbrände in Lateinamerika, die Diskussionen um den sogenannten Brexit oder die jüngsten Wahlergebnisse in unserem Land, die Gewohntes und Etabliertes in Frage stellen. Auch im eigenen Leben können wir die Erfahrung machen, dass so manches auf den Kopf gestellt wird, wo Schicksalsschläge oder unvorhergesehene Ereignisse ins Leben treten.

Unser Pfarrbrief-Titelbild zeigt eine Glaskugel, die aufgrund der optischen Gesetzmäßigkeiten das Bild auf den Kopf stellt. Das Bild der Glaskugel erinnert an sogenannte Wahrsager, die gerne – per Blick in eine Glaskugel – die Zukunft voraussagen. Einen Vorausblick in die Zukunft zu bekommen klingt spannend und interessant, obgleich wir wissen, dass es alleine in Gottes Macht steht, die Zukunft im Voraus zu kennen.

Für die Kirche in unserem Bistum Trier stellt sich derzeit ganz konkret die Frage nach der Zukunft, wenn im Januar des nächsten Jahres fünfzehn der neuzugründenden Pfarreien an den Start gehen. Auch wenn dieser Schritt für unseren Bereich noch ein bis zwei Jahre dauern wird, dürfen wir jetzt schon beginnen und an die Zukunft denken. Vielleicht müssen wir dabei unser gewohntes Bild von Kirche und Pfarrei auch ganz auf den Kopf stellen. Auf jeden Fall gilt es, Kirche neu und weit zu denken: Nicht die Zahl der Messen ist entscheidend, sondern die Frage, wie viele Menschen wir alle – nicht nur die Hauptamtlichen – mit der Botschaft vom Reich Gottes in Berührung bringen können. Genau diese Botschaft ist es, die in unserer Welt schon so manches auf den Kopf gestellt hat. Mit den Worten „Er stürzt die Mächtigen vom Thron und erhöht die Niedrigen“ bringt es Maria im Magnifikat auf den Punkt. In diesem Sinne möge Gott uns besonders im Rosenkranzmonat Oktober seinen Segen schenken, damit wir die neuen Perspektiven sehen und erkennen können.

Ihr Pastor  

Christian Adams               

Gottesdienste

Kontakt

Wir sind gerne für Sie da.

Sie erreichen unser Pfarrbüro unter

06747 - 1559

Liturgischer Kalender

Evangelium:
Joh 15, 18-21
erste Lesung:
Röm 8, 31b-39
Antwortpsalm:
Ps 34 (33), 2-3.4-5.6-7.8-9 (R: vgl. 5b)
Evangelium:
Lk 12, 13-21
erste Lesung:
Röm 4, 20-25
Antwortpsalm:
Lk 1, 68-69.70-71.72-73.74-75 (R: 68)

Umsetzung Synode

Bibelvers des Tages